Ampère, André-Marie

André-Marie Ampère, französischer Physiker und Mathematiker, 1775-1836

Ampère konnte 1820 in mehreren Versuchen nachweisen, dass zwei stromdurchflossene Leiter eine Anziehungskraft aufeinander ausüben, wenn in beiden Leitern die Elektrische Stromrichtung gleich ist, und dass sie eine Abstoßungskraft aufeinander ausüben, wenn die Stromrichtung entgegengesetzt ist. Er konstruierte u. a. ein Gerät zur Messung des Stroms, das er Galvanometer nannte, erklärte den Begriff der elektrischen Spannung und des elektrischen Stromes und setzte die Stromrichtung fest. Ihm zu Ehren ist die internationale Einheit der Stromstärke Ampere benannt.