Hanslick, Eduard

Eduard Hanslick, Musikästhetiker, 1825-1904

Eduard Hanslick war ein österreichischer Musikästhetiker und einer der einflussreichsten Musikkritiker seiner Zeit. Ab 1846 schrieb er Kritiken für die Wiener Musikzeitung, ab 1848 für die Wiener Zeitung, 1853–1864 für die Presse und 1864–1901 für die Neue Freie Presse. Sein bekanntestes Werk „Vom Musikalisch-Schönen“ erschien 1854 und wurde als Habilitation anerkannt. Es war sofort ein großer Erfolg, erlebte in den folgenden Jahren Neuauflagen und wurde in mehrere Sprachen übersetzt. Berühmt wurde auch sein Verriss von Tschaikowskis später weltweit gefeiertem „Violinkonzert“. 1861 erhielt Hanslick eine Universitätsprofessur für Ästhetik und einen ersten Lehrstuhl Geschichte der Musik in Wien.