Fischer, Johann Martin. Erklärung der anatomischen Statue für Künstler. Dritte durchaus verbesserte und vermehrte Auflage.

Wien, Gerold, 1838.

XX, 108 SS. Zeitgenössischer blaugrauer Halbleinenband mit Marmorpapierbezug. 8vo.

 80,00

Dritte Ausgabe.

Der Bildhauer Johann Martin Fischer (1741-1820) wurde 1785 Mitglied der Akademie der bildenden Künste in Wien und übernahm im folgenden Jahr als erster Nichtmediziner die dortige Professur der Anatomie. 1815 wurde er Rat und Direktor der Allgemeinen Rat- und Bildhauerschule und mit seinen Brunnenplastiken am Wiener Graben neben Franz Anton Zauner der bedeutendste Bildhauer seiner Zeit in Wien (vgl. DBE). Sein Hauptwerk in diesem Zusammenhang ist die lebensgroße anatomische Statue, die er für den Lehrbetrieb an der Akademie schuf und die schnell zu einer der vielbewunderten Sehenswürdigkeiten Wiens wurde. Seine "Erklärungen" sind als Nachschlagewerk und Lehrbuch in Anatomie für Künstler gedacht, das als Standardwerk weit über den Tod Fischers hinaus Anwendung fand.

Schönes Exemplar mit den dekorativen Stempeln der "K. K. Infanteriecadetenschule zu Agram" und der "K. K. Infanterie-Kadettenschule zu Karlstadt" am Titelblatt, die ihrerseits als interessantes Zeugnis der Breitenwirkung des Werkes Zeugnis geben.

Wurzbach IV, 244f. Thieme/B. XII, 36.

Art.-Nr.: BN#10986 Schlagwörter: ,