Noris, Enrico. Vindiciae augustinianae, quibus Sancti doctoris scripta adversus Pelagianos, ac Semipelagianos a recentiorum censuris asseruntur. [...] Nunc primum seorsim editae [...].

Venedig, Baglioni (ex typographia Balleoniana), 1768.

(14), 239, (3), VIII SS. Titel in rot und schwarz. Mit Holzschnittvignette am Titel. Lederband der Zeit mit dekorativer goldgepr. Deckelbordüre, floraler Rücken- sowie Stehkantenvergoldung und goldgepr. Rückenschildchen. Rote Wolkenkleistervorsätze. 4to.

 180,00

Erste Separatausgabe des dritten Teils von Noris' umstrittenen dreiteiligen Hauptwerk (EA 1673), "eine umfassende Darlegung und Verteidigung der Lehre Augustins in der Auseinandersetzung mit Pelagius und seinen Schülern. Gegen den Vorwurf des Bajanismus und Jansenismus, der gegen den Verfasser mehrfach erhoben wurde, konnte er sich stets mit Erfolg verteidigen. Auch eine Überprüfung seines Werkes durch die Römische Inquisition 1676 und eine nochmalige Untersuchung durch eine päpstliche Theologenkommission 1694 endeten zu seinen Gunsten [...] Übrigens sind auch nach seinem Tod die Angriffe auf sein Hauptwerk nicht verstummt. 1747 wurde es sogar auf den Index der spanischen Inquisition gesetzt, wogegen der damalige Papst Benedikt XIV. sofort Einspruch erhob" (Bautz, BBKL VI, 1016ff.).

Der Augustiner, Bibliothekar der Vaticana und spätere Kardinal E. Noris (1631-1704), einer der gelehrtesten Theologen seiner Zeit; "war ungemein fleißig [und] studirte alle Tage 14 Stunden" (Jöcher).

Kapitale lädiert, sonst sehr schönes, sauberes Exemplar.

Vgl. Graesse IV, 687. Brunet VI, 22382.

Art.-Nr.: BN#14537 Schlagwort: