Moneti, Francesco. La Cortona convertita.

Amsterdam, Ernesto Fraymann, 1790.

Titelkupfer, VIII, 350 SS. Mit gest. Portrait des Verfassers. Pappband der Zeit mit hs. Rückentitel. 8vo.

 300,00

Acht satirische Gedichte des Moneti (1635-1712). Das im Cortoneser Dialekt abgefasste Original des Titelgedichts ("Cortogna alibereta") wurde 1980 für die linguistische Forschung neu ediert (eine weitere Publikation dazu 1990).

Mit dem gest. Exlibris des Grafen und Literaten Francesco Maria Riccardi de Vernaccia (geb. 1794), dem Besitzstempel der Florentiner Patrizierbibliothek Galletti (d. i. der Anwalt Gustavo Camillo Galletti, 1805-68) und dem Exlibris des Baron Horace von Landau (1824-1903). Der zuletzt in Florenz ansässige Industrielle Landau zählte zu den berühmtesten Privatsammlern des ausgehenden 19. Jahrhunderts (vgl. u. a. H. P. Kraus, A rare book saga. NY 1978, S. 339); ein von ihm selbst veranlaßter Privatdruck verzeichnet seine Sammlung von Inkunabeln, Manuskripten und wertvollen Drucken (Catalogue des livres manuscrits et imprimés composant la bibliothèque de M. Horace de Landau. Firenze and Prato, 1885-90). Zur Bibliothek Galettis vgl. u. a. ABI II, 262, 90f. Zu Riccardi de Vernaccia vgl. ABI I, 842, 432ff. Auf keiner Auktion seit 1970 nachgewiesen. Einige wenige Bll. etwas wasserrandig, sonst sauberes Exemplar mit herausragender Provenienz.

Art.-Nr.: BN#1513 Schlagwörter: ,