Chiari, Hermann, Pathologe (1897-1969). Ms. Brief mit eigenh. U.

Wien, 29. III. 1958.

1 S. Qu.-8vo.

 30,00

An den Chirurgen und Krebsforscher Leopold Schönbauer: "Aus Graz ist ein Ansuchen des Herrn cand. med. Otto Milowiz um Gewährung einer Subvention für seine Krebsuntersuchungen an die Sonnleitner Stiftung eingelangt. Herr College Ratzenhofer, sein Chef, mit dem ich auch über dieses Ansuchen gesprochen habe, und der schriftlich auf dem beiliegenden Gesuch dasselbe bestens befürwortet, wäre auch sehr froh, wenn Herr Milowiz diese Subvention erhalten könnte [...]".

Der Sohn des Pathologen Hans Chiari war nach seiner Promotion am Institut für Experimentelle Pathologie in Wien, am Institut für Schiffs- und Tropenhygiene in Hamburg und am Pathologischen Institut der Charité in Berlin tätig. Danach Assistent von Jakob Erdheim, ging er Mitte der zwanziger Jahre als Assistent von Rudolf Maresch an die Universität Wien, wo er sich habilitierte und von 1933 bis 69 als Professor der Pathologie wirkte. Chiari "beschäftigte sich mit Bakteriologie, Parasitologie und experimenteller Pathologie, vor allem aber mit Rheumatismus und anderen Gelenkserkrankungen sowie mit der Pathologie des Herzens und der Leber. Er veröffentlichte u. a. eine 'Anleitung zur Vornahme von Leichenöffnungen' (1933, mit Rudolf Maresch) und 'Die pathologische Anatomie des akuten Rheumatismus' (1938)" (DBE).

Leopold Schönbauer (1888-1963) war Begründer der Neurochirurgie in Österreich und errichtete zusammen mit Karl Honey und Julius Tandler die erste Krebsberatungsstelle in Wien; von 1945 bis 61 Direktor des Allgemeinen Krankenhauses und provisorischer Leiter des Instituts für Geschichte der Medizin - dessen "Beiträge" er ab 1948 herausgab -, war Schönbauer zusammen mit dem Psychiater und Neurologen Hans Hoff und dem Internisten Karl Fellinger an den Planungen zum Neubau des Allgemeinen Krankenhauses beteiligt.

Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf; im linken Rand gelocht (keine Textberührung).

Beiliegend der ms. Durchschlag von Schönbauers Antwortschreiben.

Art.-Nr.: BN#17294 Schlagwörter: ,