Miltner, Franz, Althistoriker und Archäologe (1901-1959). Eigenh. Postkarte mit U.

[Innsbruck], 3. XI. 1946.

1 S. Qu.-8vo. Mit eh. Adresse.

 50,00

An Josef Wesely mit Dank für ihm übersandte Wünsche zum Geburtstag.

Franz Miltner assistierte seit 1927 am Österreichischen Archäologischen Institut, leitete in den folgenden Jahren zeitweilig Grabungen in Ephesos, Carnuntum und Altsmyrna und wurde Professor für Archäologie in Innsbruck. "Miltner behandelte die antike Historie als Apologetik des Nationalsozialismus ('Germanische Köpfe der Antike', 1938) und wurde 1945 entlassen, 1947 in den Ruhestand versetzt. Nach Wien zurückgekehrt, wurde er 1954 Staatsarchäologe am Archäologischen Institut und veröffentlichte u. a. 'Ephesos, Stadt der Artemis und des Johannes' (1958)" (DBE).