Winkler, Karl Gottfried Theodor (Pseud. Theodor Hell), Schriftsteller und Publizist (1775-1856). Brief mit eigenh. U.

Dresden, 21. VII. 1836.

¾ S. 4to.

 180,00

An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "S. Excellenz der Herr wirkliche Geheime Rath von Lüttichau hat mir aufgetragen, Ihnen für Ihre Intercession wegen des Fagotisten Herrn Inten zu danken [...]".

Vielfältig beschäftigt, war Theodor Hell u. a. Schriftleiter des "Generalgouvernementsblattes", Theaterintendant, Regisseur der italienischen Oper, Vizedirektor des Dresdner Hoftheaters, Herausgeber der Taschenbücher "Dramatisches Vergißmeinicht", "Penelope", "Komus" und des "Weimarischen Dramatischen Taschenbuchs" sowie der berühmten "Abendzeitung"; daneben war er als Erzähler und Übersetzer tätig.

Auf Briefpapier mit gest. Briefkopf der Generaldirektion der Königlich Sächsischen musikalischen Kapelle und des Hoftheaters.

Papierbedingt etwas gebräunt und mit einem kleinen Einriß in einer Faltung, sonst gut erhalten.

Art.-Nr.: BN#21536 Schlagwort: