Merian, Matthäus. M. Z. Topographia Bohemiae, Moraviae et Silesiae das ist, Beschreibung und eigentliche Abbildung der vornehmsten, und bekandtisten Stätte, und Plätze, in dem Königreich Boheim und einverleibten Landern, Mähren, und Schlesien.

Frankfurt am Main, Matthäus Merian, 1650.

188 (statt 192), (18) SS. Mit gest., ill. Titel und 37 gest., mehrf. gefalt. Ansichten, Karten und Plänen. Pergamentband der Zeit mit hs. Rückentitel. Reste von Bindebändern. Folio (212:324 mm).

 4.000,00

Erster Druck der ersten Ausgabe (Variante: Zeilenumbruch auf S. 3, linke Spalte, letzte 2 Zeilen "... von // dem Lande den Namen/ gleich wie mit einer // Mauer/ umbgeben ..."). "Die 1. und 2. Ausgabe sind qualitativ sehr gut: weißes Papier, guter Druck und ausgezeichnete Kupferstiche" (Nebehay/W.).

Das Titelkupfer ankoloriert. Teils leicht braunfleckig. Kl. Randausriß in der Ansicht von Schlan (ohne Plattenberührung) fachmännisch hinterlegt. Hollars vierblattgroße Ansicht von Prag etwas knittrig und in falscher Reihenfolge zusammengesetzt. Es fehlt das Doppelblatt mit den SS. 163-166; die Tafeln vollständig mit dem im Tafelverzeichnis nicht angegebenen, häufig fehlenden Plan von Trachenberg. Aus der Bibliothek des Regensburger Advokaten und Notars Sebastian Seelmann (vgl. Kobolt), seit 1668 unter dem Namen "Silvius" Mitglied des Pegnesischen Blumenordens in Nürnberg, mit seinem eigenh. Besitzvermerk am Kupfertitel und dem Datum des Erwerbs "1704".

VD 17, 23:301612X. Wüthrich IV, 51. Nebehay/Wagner 405. Schuchhard 14 A.

Art.-Nr.: BN#22874 Schlagwörter: , , ,