Maria Anna, Kaiserin von Österreich (1803-1884). Quittung mit eigenh. U. ("Kaiserin Maria Anna").

O. O., 1. VII. 1849.

1 S. Qu.-kl.-4to.

 200,00

Bestätigt den Erhalt von 4166 Gulden und 40 Kreuzern von ihrem jährlichen Spennadelgeld von 50.000 Gulden.

Die Tochter von König Viktor Emanuel I. von Sardinien-Piemont und Erzherzogin Maria Theresia von Österreich-Modena d'Este hatte 1831 Kaiser Ferdinand I. geehelicht; die Ehe blieb kinderlos. 1848 hatte sie entscheidenden Einfluß auf seine Abdankung zugunsten seines Neffen Franz Joseph.

Etwas angestaubt und fleckig; an den Rändern etwas unregelmäßig beschnitten; das rote Lacksiegel wohlerhalten; alt durchstrichen.

Art.-Nr.: BN#23929 Schlagwörter: , ,