Muratori, Ludovico Antonio. De paradiso regnique caelestis gloria non exspectata corporum resurrectione justis a Deo conlata adversus Thomae Burneti Britanni librum de statu mortuorum.

Verona, typis Seminarii apud Jacobum Vallarsium, 1738.

XXIV, 338 SS. Mit gest. Titelvignette, 2 gest. Initialen und einem gest. Kopfstück. Ital. Pergamentband der Zeit mit goldgepr. Rückentitel. Dreiseitiger gesprenkelter Farbschnitt. Kl.-Folio (215:282 mm).

 200,00

Erste Ausgabe. Gerichtet gegen Thomas Burnets 1720 posthum erschienene Abhandlung "De statu mortuorum et resurgentium" (Vom Zustand der Toten und von der Auferstehung), deren eigentliche Aussage unter Theologen in Streit stand.

Der katholische Geistliche, Jurist, Philosoph und Historiker Muratori (1672-1750), "eine der größten Persönlichkeiten im Italien des 18. Jahrhunderts" (Historikerlexikon) und seit 1695 Bibliothekar in Mailand, von 1700 bis zu seinem Tod Archivar in Modena, gilt als "Vater der modernen italienischen Geschichtsforschung" (Brockhaus, 17. A.). Er stand in regem Gedankenaustausch mit Leibniz und hatte großen Einfluß auf den österreichischen Josephinismus.

Vordergelenk angeplatzt; etwas stockfleckig. Am vorderen Vorsatz hs. Kaufvermerk von 1868 ("riscattato da ne Fr. Agostino Ma. Melani il 16 Luglio 1868 sotto gli uffici al prezzo di centesimi 90") und vom Käufer der Bibliothek der Hl. Annunziata geschenkt (Stempel am Titel); später in der Minoritenbibliothek St. Mary's Priory, Fulham Rd., London (Bibliotheksstempel am Vortitel und Titel).

Sorbelli (Bibliografia Muratoriana) II, 61. OCLC 45021187.

Art.-Nr.: BN#26257 Schlagwort: