Roblik, Elias Liborius. Jüdische Augen-Gläser. Das ist: Ein [...] denen Juden zur Erkanntnuß des wahren Glaubens vorgesteltes Buch.

Brünn, Znaim & Königsberg, Maria Barabra Swobodin / Anton Johann Preyß / Wenzel Johann Tibelli, 1741-1743.

2 Bde. (3 Teile) in einem Bd. (14), 513 (recte: 517), (1) SS. (4), 307, (1), 427, (1) SS. Beide Titel in rot und schwarz gedruckt. Mit 6 Kupfertafeln (davon 1 typograph. Vortitel, 1 doppelblattgr. Tafel). Lederband der Zeit mit gepr. Rückenschildchen. Folio (230:324 mm).

 2.500,00

Erste Ausgabe, Bd. 1 größtenteils schon 1741 in Brünn gedruckt. Laut Wurzbach trat der Verfasser nicht "wie sonst üblich, mit Schimpfreden und dergleichen gegen die Juden" auf. Der mährische Priester Roblik (1689-1765) gab sein Amt auf, um sich ganz der Judenbekehrung zu widmen. Dieses Ziel wollte er allein durch die Kraft des stärkeren Arguments und durch christliche Liebe erreichen: Er griff nur die jüdische Lehre an, nicht die Juden, da er glaubte, sie würden die "Wahrheit" des christlichen Glaubens erkennen, wenn ihre Rabbiner und der Talmud ihnen nicht mehr den Blick darauf verstellten. Der zweite Band ist eine um die hebräischen Zitate verkürzte Bearbeitung von Eisenmengers berüchtigtem "Entdeckten Judentum", dessen Originalausgabe von 1700 erst kurz vorher wieder freigegeben worden war.

Einband stärker berieben und beschabt, Ecken bestoßen, Kapitale defekt; Vordergelenk angeplatzt. Durchgehend etwas gebräunt bzw. braunfleckig, teils auch wasserrandig. Doppelblattgr. Tafeln zu Beginn des 2. Bandes mit kl. Papierdurchbruch im Bug. Titel oben alt angerändert; Stempel der Bibliothek des Budapester Franziskanerklosters.

Wurzbach XXVI, 212. VD 18, 12746258-001. Nicht bei Fürst.

Art.-Nr.: BN#27627 Schlagwörter: , ,