Hugo, Albert, Schriftsteller und Redakteur (1810-1873). Eigenh. Brief mit U.

Reichenau, 21.X. o.J.

1 S. 8vo.

 90,00

"Sollten Sie in der Lage sein, die seit Jahren aufgelassene Rubrik 'Jagdleben in der Stadt' wieder unter Ihre Obhut nehmen zu können, so würde es mich sehr freuen. Ecrivez ce que voulez [...]".

Als Verfasser "geistvoller Schriften" (Wurzbach; zit. n. DBA 579, 381) hervortretend, redigierte der Schriftsteller 1848 die Pesther Zeitung, "bis der schmähliche Mord, den das ungarische Volk an dem kaiserlichen Abgesandten Grafen Lamberg im September d.J. verübte, ihn veranlaßte, die Redaction niederzulegen. Er brachte nun die Revolutionsperiode in München und Ischl zu; kehrte nach Bewältigung der Revolution nach Pesth zurück, wo er einige Zeit das Pesther Morgenblatt, später in Wien die Oesterreichische Zeitung redigirte, bis er aller Politik entsagend, im Jahre 1858 in Wien 'Die Jagdzeitung' begründete" (ebd., 381f.).

Mit gedr. Briefkopf der "Jagd-Zeitung".

Art.-Nr.: BN#2788 Schlagwort: