Rammelsberg, Karl, deutscher Mineraloge und Chemiker (1813-1899). Eigenh. Brief mit U. ("C. Rammelsberg").

Berlin, 23. II. 1852.

2 SS. 8vo.

 450,00

An den amerikanischen Geologen James Dwight Dana: "Beifolgend erhalten Sie einen kleinen Aufsatz über Petalis und Spadumen, welchen ich Sie bitte, in das von Ihnen und den Herren Silliman redigierte Americ. Journ. of Science aufzunehmen. Ich habe in Übereinstimmung mit früheren Untersuchern für den Spadumen andere Resultate erhalten, als Mr. Brush von den beiden Varietäten aus Massachusetts. Es würde mir daher sehr angenehm sein, wenn ich von amerikanischem Spadumen etwas zur Analyse erhalten könnte, und richte ich daher die Bitte an Sie, mir einige Stücke davon zu verschaffen, um dieselben entweder direkt an mich oder an Dr. Krantz in Bonn zu senden.

Die Berichte über Mineralien (Mineralogical Notices), welche Sie mir öfter geschickt haben, sind mir immer sehr angenehm gewesen, und bin ich Ihnen dafür sehr dankbar.

Einige kleine Aufsätze finden Sie bei diesem Briefe, andere werden jetzt gedruckt, wie z. B. die Analyse vom Childrenit, wobei ich nachgewiesen habe, dass das Fluor als Vertreter des Sauerstoffes in die Verbindung eingeht.

Ich hätte die Abhandlung gern Englisch geschrieben, wenn ich nicht gefürchtet hätte, zu viele Fehler zu machen. Sie haben ohne Zweifel Gelegenheit, sie übersetzen zu lassen und zu revidieren [...]".

Wohlerhalten.

Art.-Nr.: BN#29373 Schlagwörter: , ,