Rehberg, August Wilhelm. Ueber den deutschen Adel.

Göttingen, Johann Friedrich Röwer, 1803.

IV, 264, (4) SS. Wolkenkleisterpappband der Zeit. 8vo.

 200,00

Erste Ausgabe dieser eher konservativen Schrift, eine zu ihrer Zeit stark rezipierte Abhandlung über die historische Entwicklung und Begründung adliger Privilegien kurz vor dem Ende des Alten Reiches. Rehberg, 1786 in Osnabrück Sekretär des Herzogs Friedrich von York, rief darin den Adel "zu konsequenter Selbstkritik und Selbstreform, besonders zum Verzicht nicht mehr haltbarer alter Vorrechte auf" (ADB). So vorsichtig Rehberg (1757-1836), Jugendfreund des Freiherrn von Stein, das Prinzip der adligen Steuerfreiheit auch kritisierte - der Adel reagierte empört. Man warf dem Verfasser vor, mit dieser Veröffentlichung unmittelbar eine Verschärfung des Klimas zwischen den Ständen herbeigeführt zu haben, und versuchte sogar, ihn gerichtlich zu belangen.

Titel leicht knittrig und mit kl. Eckabschnitt, sonst wohlerhalten. Exemplar aus der Bibliothek des "Vereins für Geschichte der Deutschen in Böhmen" mit entspr. Titelstempel und Signaturetikett am Deckel.

ADB XXVII, 575.

Art.-Nr.: BN#30122 Schlagwort: