Lind-Goldschmidt, Jenny, Sängerin (1820-1887). 13 eigenh. Briefe mit U. ("Jenny Lind Goldschmidt" oder "Jenny L. Goldschmidt").

London, Isle of Wight, Lowestoft und Cannes, um 1865 bis 1871.

Zusammen 69¾ SS. auf 36 Bll. Meist gr.-8vo. Mit 10 eh. adr. Kuverts. Mit einigen Beilagen (s. u.).

 6.500,00

Meist umfangreiche Briefe an den mit ihr befreundeten Architekten Ernst Jacobsson in Stockholm, Rom oder Venedig aus den Jahren nach ihrer Vermählung mit Otto Goldschmidt, dem Dirigenten des Londoner Bach-Chores, und ihrer Übersiedlung nach London. In diesen späteren Jahren trat sie nur noch in Konzerten auf, aber immer noch mit beispiellosem Erfolg und in ganz Europa umjubelt. Die vorliegenden, äußerst inhaltsreichen Briefe handeln von ihren Aktivitäten und Empfindungen, Reisen und Reiseplänen, Musikern, Konzerten und gemeinsamen Bekannten.

Beiliegend: I) Jenny M. Goldschmidt (ihre Tochter): Eh. Brief mit U. Oak-Lea, 29. VIII. 1867. 3 SS. auf Doppelblatt. 8vo. "[...] Je suis sûre que vous avez entendu parler de la grande fête musicale à Hereford; c'était bien beau et Maman a chanté plusieurs fois [...]".

II) Otto Goldschmidt: 3 eh. Briefe mit U. London, 1867. Zusammen (4+4+2=) 10 SS. auf 6 Bll. (Gr.-)8vo. Mit 2 eh. adr. Kuverts. In deutscher Sprache an Ernst Jacobsson.

III) Ein mit Bleistift an Jenny Lind adr. Kuvert.

In hellbrauner Kalbleder-Mappe mit vergoldetem Aufdruck "Brev fran Jenny Lind till sedermera Professor Ernst Jacobsson" und goldgeprägter Bordüre aus Lorbeerblättern und Lyrae, innen mit Seidenmoirée-Klappen versehen.

Art.-Nr.: BN#30352 Schlagwort: