[Biblia arabico-latina - Psalmi]. Liber psalmorum Davidis regis, et prophetae. Ex Arabico idiomate in Latinum translatus. A Victorio Scialac & Gabriele Sionita. Recens in lucem editus munificentia Francisci Savary de Breves.

Rom, Stefano Paolini f. Typographia Savariana, 1614.

(8), 474, (6) SS. Mit 2 Holzschnittwappen auf dem Titel und am Ende. Halblederband um 1880. 4to.

 8.500,00

Erste Ausgabe dieser Bearbeitung mit arabisch-lateinischem Paralleltext. In etwa 3000 Exemplaren gedruckt, deren größerer Teil 1619 zu einer Titelausgabe wiederverwendet wurde. Berühmt für die Klarheit und Eleganz der von Savary de Brèves geschaffenen Typen, deren weitreichende Vokalisierung den handlichen Quartanten zu einem der Arbeitstexte der aufblühenden arabischen Studien in Europa werden ließen. Nach älterer Meinung geht der Typenguß auf den Aufenthalt Savarys als Gesandten der französischen Krone in Konstantinopel zurück. In der neueren Forschung wird als Vorbild ein kalligraphisches Manuskript aus Qannubin angesehen, das sich in der Bibliotheca Vaticana erhalten hat: Schnitt und Guß seien in Rom in Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Drucker der ehemaligen Typographia Medicea, Stefano Paolini, erfolgt. Der Wortlaut der Psalmenversion geht auf ein von Savary de Brèves in Jerusalem erworbenes Manuskript zurück (vgl. Balagna, L’imprimerie arabe en occident, 55 f.). Text und Übersetzung der Maroniten Sionita und Scialac weisen Abweichungen zur Vulgata auf, die ein umfangreiches Imprimatur nötig machten.

Bellarmins arabischer Katechismus und der arabisch-lateinische Psalter blieben die einzigen Drucke der Typographia Savariana in Rom; die Typen haben sich erhalten und befinden sich heute im Besitz der Imprimerie Nationale in Paris.

Einband beschabt und bestoßen. Titel mit hs. Besitzvermerk, erste Lagen mit kleinem Wasserrand, leicht gebräunt, vereinzelt braunfleckig.

STC 108. Darlow/Moule 1641. Lüthi 198. Smitskamp 33. Schnurrer 324 und S. 500-506. Fück 56. Ebert 18088. Brunet IV, 921.

Art.-Nr.: BN#33412 Schlagwörter: , ,