Eiselsberg, Anton Frh. von, Mediziner (1860-1939). Eigenh. Brief mit U.

Wien, 23. VIII. 1925.

4 SS. auf Doppelblatt. 8vo.

 350,00

An seinen Kollegen Dr. Wiesel: "Herzl. Dank für Ihr liebes Schreiben, das ich heute in Steinhaus knapp vor meiner Abfahrt hieher erhielt, morgen Abend bin ich übrigens wieder in Steinhaus. Es wird mich u. die meinen sehr erfreuen wenn Sie [...] uns besuchen. Diese Woche bin ich so gut wie sicher immer zu Hause [...]".

Eiselsberg, ehedem Assistent von Theodor Billroth, war als Professor für Chirurgie in Utrecht und Königsberg tätig, ehe er 1901 die Leitung der I. Chirurgischen Universitätsklinik Wiens übernahm. Er gilt als "einer der bedeutendsten Chirurgen und klinischen Forscher seiner Zeit"; europaweit gelang ihm 1907 erstmals die erfolgreiche Entfernung eines Rückenmarktumors; 1909 schuf er gemeinsam mit Julius von Hochenegg die Unfallchirurgische Abteilung, die für die ganze Welt vorbildlich wurde. In Wien bildete er eine der größten medizinischen Schulen heran, war Ehrenmitglied der Akademie der Wissenschaften und Mitglied verschiedener wissenschaftlicher Gesellschaften; 1932 wurde er zum Ehrenmitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina ernannt.

Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf.

Art.-Nr.: BN#36131 Schlagwörter: , ,