Pappenheim, Gottfried Heinrich zu, kaiserlicher General (1594-1632). Schreiben mit eigenh. U.

Wiesbaden, 12. V. 1630.

½ S. auf Doppelblatt. Folio.

 550,00

An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Mein freundtwillige Dienst, sampt waß ich sonst liebß und gutts vermag bevor, hoch- und wolgeborner freuntlich lieber herr. Auff E[uer] L[ieb]d[en] begern habe ich hierbeikhomment dem h. obristwachtmeister Ambstel geschrieben, deroselben begern nach, wen es ohne gefahr oder nachtheill der Reutter geschehen khan, selbige zue Hachenburgs und Alten Kirchen zue vertheillen, denen er nachzukhommen wißen wirt. E. Ld. sonsten gefellig dienstwißungen zuerweißen, bin ich jeder zeitt willig. Unß allen sey Gottes g[nade und] schuz damit empfohlen [...]".

Das Siegel verloren; die Adresse am Gegenblatt ausgeschnitten. Auf Trägerkarton montiert.

Art.-Nr.: BN#37175 Schlagwort: