Mitterwurzer, Anton, Sänger (1818-1876). Eigenh. Brief mit U.

O. O., 21. III. 1870.

1 S. 8vo. Mit eh. adr. Kuvert.

 850,00

An Julius Rietz (1812-1877):"[...] Daß wir denn vollständig unterrichtet sind daß das Flüsschen Passeyr od. Passer heißt, dem Etschthale sich zuwendet u. schließlich von der Etsch aufgenommen, dem Adriatischen Meere zufließt! Das Letztere ist ebenso unumstößlich wahr, als wie, daß Bencin sich selbst nicht durch diese wilde Passeyr oder Passer hätte löschen lassen […]". Darüber eine Notenzeile mit Text unterlegt.

Anton Mitterwurzer war Sängerknabe im Chor des Wiener Stephansdoms, studierte bei seinem Onkel, dem Gesangspädagogen Josef Gänsbacher, in Wien Gesang und debütierte 1838 als Bariton in Innsbruck. "Nach verschiedenen Gastspielen in Österreich sowie am Hoftheater in Hannover wurde er 1839 an die Dresdner Hofoper verpflichtet, wo er bis zu seinem Abschied von der Bühne 1870 auftrat. Unter dem Dirigat Richard Wagners sang er dort 1845 den Wolfram in der Uraufführung des 'Tannhäuser'. Zur Uraufführung von 'Tristan und Isolde' wurde er 1865 nach München gebeten und gab die Partie des Kurwenal" (DBE).

Art.-Nr.: BN#37379 Schlagwort: