Hilgermann, Laura, Sängerin (1867-1945). Eigenh. Postkarte m. U.

[Poststempel: Wien], o. D.

1 ½ SS. (Qu.-)8vo. Mit eh. Adresse.

 80,00

An Rudolf Freiherrn von Lilienau: "Mit Ihrer Karte habe ich mich recht gefreut, nur hätte der Stoff, den Sie in der selben anregten, verdient, eingehender behandelt zu werden. Eigentlich würde es mich interessieren, wie Sie sich die Sache vorstellen […]".

Die in Wien geborene Tochter eines Bürgerschullehrers nahm Unterricht bei Karl Maria Wolf und ging 1885 für vier Jahre ans Deutsche Landestheater in Prag. Bis 1900 war sie an der königlichen Oper in Budapest, anschließend in Wien am Hoftheater. Die Sängerin durfte sich eines "Mezzo-Soprans von ungewöhnlicher Ausdehnung, der auch in den entlegeneren Lage nichts von seinem sympathischen Timbre verliert" erfreuen (Eisenberg, Gr. biogr. Lex. der dt. Bühne im 19. Jh., zit. n. DBA I 537, 186).

Art.-Nr.: BN#38836 Schlagwort: