[Bote & Bock]. Ms. Brief.

Berlin, 29. IV. 1912.

4 SS. 4to.

 90,00

An den Musikwissenschaftler Richard Batka (1868-1922) bezüglich der Oper "Der Stier von Olivera": "Wir stimmen mit Ihnen und Herrn Eugen d'Albert darin vollkommen überein, dass das uns zur Ansicht vorgelegte Stück 'Der Stier von Olivera' ein vortreffliches Drama ist, das eine spannende Handlung und besonders scharf gezeichnete Charaktere von ungewöhnlicher Gestaltung hat. Die wesentlichsten Momente des Interesses, das dieses Buch erweckt, liegen jedoch unserer Ansicht nach in den psychologisch so feinen Redewendungen der beiden Hauptfiguren Guillaume und Juanna und weniger in den äusseren sichtbaren Vorgängen auf der Bühne; diese sind aber für ein Operntextbuch, bei dem die feinen Züge des Dialoges nicht zu derselben Wirkung kommen können, wie bei einem gesprochenem Drama, von der grössten Wichtigkeit […]".

Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf.

Bote & Bock wurde 1838 von Eduard Bote und Gustav Bock gegründet.

Art.-Nr.: BN#38948 Schlagwort: