Redlich, Oswald, Historiker (1858-1944). Eigenh. Postkarte mit U.

Luberegg, 12. IX. 1921.

2 SS. Qu.-8vo. Mit eh. Adresse.

 120,00

Kondolenzschreiben an den Wiener Magistratsbeamten August Nüchtern zum Tod des am 7. September bei einem Besuch in der Heimat überraschend an der Ruhr verstorbenen Kärntner Historikers Michael Tangl (1861-1921), des Ehemanns von Nüchterns Frau Georgine: "[...] Es ist schrecklich, ein schwerer Verlust für unsere Wissenschaft, speziell auch für die Monumenta Germaniae und für die Pflege der histor. Hilfswissenschaften in Deutschland [...]".

Der Tiroler Archivar und Urkundenforscher Redlich, wie Tangl Mitarbeiter der MGH, galt als der führende österreichische Historiker seiner Zeit. In das Ressort Nüchterns "fielen die Einwölbungen von Bächen (Lainzer Bach, Ameis-, Halter-, Nessel- und Krottenbach) und der Umbau der Franzensbrücke, vor allem jedoch die Regelung aller juristischen und administrativen Angelegenheiten des Baues der zweiten Hochquellenleitung" (Czeike IV, 423). Die Briefmarke ausgeschnitten (teilweise Textverlust in fünf Zeilen).

Art.-Nr.: BN#40380 Schlagwort: