Brean, Franz Xaver, SJ. Merita in sanctam Romanam ecclesiam et sac. Romanum imperium ab hoc et illa novis honoribus illustrata dum ab [...] Carolo VI. [...] dominus Damianus Hugo, S.R.E. cardinalis de Schönborn, [...] in templo aulico purpureo pileo insigniretur.

Wien, Andreas Heyinger, 1715.

(16) SS. Geheftet. 4to.

 280,00

Seltene Lobrede auf den Diplomaten Damian Hugo von Schönborn (ab 1722 Fürstbischof von Speyer), der am 29. Mai 1715 auf Betreiben von Kaiser Karl VI. in das Kardinalskollegium aufgenommen worden war (vgl. NDB III, 500). Der Wiener Jesuit Brean (1678-1735) war persönlicher Lehrer und Beichtvater der Erzherzoginnen Maria Theresia und Maria Anna. Heyinger war 40 Jahre lang (von 1692 bis zum Druckjahr 1732) Universitäts- und Stadtbuchdrucker von Wien.

Durchgehend etwas gebräunt; am Titel alte hs. Numerierung "31" (wohl altem Sammelband entnommen). Die letzte (Vacat-)Seite mit Resten eines gegengeklebten Goldbrokatumschlags. Selten; nur ein einziges Exemplar in österreichischen Bibliotheken nachweisbar (UB Wien); nicht in ÖNB oder Wienbibliothek.

De Backer/Sommervogel II, 102, 10.

Art.-Nr.: BN#45889 Schlagwörter: ,