Most, John. Internationale Bibliothek.

New York, John Müller, 1887-1890.

16 Hefte, jeweils 16 SS. (nur Nr. 12: 18 SS). Leinenband der Zeit. 8vo.

 45.000,00

Durchwegs erste Ausgabe. Praktisch vollständige Reihe der so wohl unauffindbaren anarchistischen Monatschrift: Der Band enthält die ersten 16 der insgesamt 17 erschienenen Hefte (Heft 16 am Schluss lose einliegend). "Erscheint jeden Monat, 16 Seiten stark." Herausgeber und praktisch alleiniger Mitarbeiter der Zeitschrift war der deutsche Anarchist Johann Joseph Most (geb. 1846 in Augsburg, gest. 1906 in Cincinnati), der durch Wilhelms preußischen Staat in Plötzensee, durch den amerikanischen Staat wiederholt auf Blackwell's Island eingekerkert wurde und der im US-Exil auch die Zeitschrift "Freiheit" herausgab. Neben Beiträgen aus eigener Feder kamen auch gelegentlich Texte klassischer Anarchisten wie Fürst Kropotkin oder Michael Bakunin zum Abdruck.

Seit 1871 war Most Sozialdemokrat; 1880 wurde er als Anarchist ausgeschlossen. 1878 aus Berlin ausgewiesen, emigrierte Most über London (wo er zwei Jahre im Gefängnis verbrachte) 1882 nach New York. Beim berühmten "Haymarket Riot" 1886 war er ebenso involviert wie beim anarchistischen Attentat auf Präsident McKinley 1901. "Most was a magnetic speaker, with sinister power of hatred and invective. He was a brilliant writer full of biting wit and sarcasm, the leader of the extreme faction of American anarchists, most of them German-speaking. He dictated the declaration of principles adopted by the Pittsburgh Convention of 1883 which became the bible of communist anarchism in America" (Arndt/Olson 362). "Ein mitreißender Redner und Agitator, Herausgeber des Proletarier-Liederbuchs und Verfasser eines der aggressivsten und populärsten Lieder der Arbeiterbewegung, ‚Die Arbeitsmänner’" (Trommler 70). Insbesondere im Erstdruck von größter Seltenheit; gelegentlich finden sich Neudrucke, die nach Auslaufen der Zeitschrift (1891) bis 1893 veranstaltet wurden. In Deutschland nur eine einzige vollständige Reihe nachweisbar (Friedrich-Ebert-Stiftung); zwei weitere Bibliotheken besitzen lediglich Einzelnummern.

Einband unbedeutend berieben. Teils etwas gebräunt, wenige Blätter etwas fingerfleckig. Das lose beiliegende Heft 16 mit Randläsuren. Insgesamt wohlerhalten.

Nettlau 74, 77, 157-159, 166. Stammhammer I, 154, 8; 121, 4 & 9; II, 226, 1-2, 5-6, 8-9, 12-13, 17-20. ZDB-ID: 1069565-5. Arndt/Olson 736 (nur über Register u. ohne Exemplarnachweis). Bibliothek der Deutschen Sozialisten Cleveland Nr. 58 (fast ausschließlich die Neudrucke).

Art.-Nr.: BN#47326 Schlagwort: