[Tagebuch]. - Ledebur. "Marie Elisabeth geboren den 5. April 1893, getauft den 4. Mai". Tagebuch der Else von Ledebur.

(Crollage und Klein Zschachwitz), 1893 bis 1904.

Mit farbig kalligraphiertem Titel und Gebet verso sowie Haar-Applikationen und Trockenblumen. 38 hs. und zahlreiche weiße Bll. Lederband d. Zt. mit Schließen. In Kartonschuber. Kl.-8vo.

 650,00

Tagebuch der Else von Ledebur mit Einträgen zur Geburt, Taufe und weiteren Entwicklung der kleinen Tochter Marie Elisabeth. Der Vater, Carl Freiherr von Ledebur, wird in seiner Profession als Maler erwähnt: "Papa ist in Bückeburg und malt den Fürsten". Die Großeltern sind Rudolf und Elisabeth von Kyaw, geb. v. Miltitz. "September 1894. Marie-Elisabeth läuft ganz selbständig. Sehr gerne schüttelt sie ganz energisch das blonde Köpfchen u. sagt 'Nei'(n) wie überhaupt der eigene kleine Wille sehr ausgeprägt ist. Bitterlich weinen, ja sogar mit den Beinchen strampeln kann sie wenn ihr was weggenommen wird oder überhaupt ihr was gegen den Strich geht [...]".

Art.-Nr.: BN#47580 Schlagwort: