[Militärgeschichte]. Richt-Schnur und Observations Puncta, sowohl in Militar, Ceremoniel als Oeconomicis deß löblichen General Feld Marschall Graf Daunischen Regiments zu Fuß, deren man sich in Feld, Guarnison, Stand-Quartieren und zu allen vorfallenden Begebenheiten zu gebrauchen und genauest nachzukommen hat.

O. O., letztes Drittel 18. Jh.

369 num. SS. und 4 SS. Register. Mit einigen Tabellen im Text und 2 Faltplänen mit aquarellierten Federzeichnungen. Lederband der Zeit. Rückenvergoldung mit Titelschildchen. 8vo.

 2.500,00

Feldmarschall Leopold Joseph Graf von Daun hatte nach dem Frieden von Aachen (1748), der den Österreichischen Erbfolgekrieg beendete, eine Reform der österreichischen Streitkräfte eingeleitet, wofür er schon auf sein eigenes, 1739 von ihm für sein Regiment eingeführtes Reglement zurückgreifen konnte. Das äußerst umfangreiche Manual seines eigenen Infanterie-Regiments "Graf Leopold Daun" behandelt in (lt. Register) 80 Kapiteln umfassend die Gepflogenheiten, Abläufe und Vorschriften im militärischen Alltag der Musketiere, Zimmermänner, Krankenwärter, Trommler, Pfeifer, Fouriere, Korporale, Fähnriche, Hauptmänner, Proviantmeister u. dgl. m. "Vor allen Dingen", so heißt es über den Musketier, "solle er Gottes-Förchtig sein, zu aller Andacht fleißig, willig und ohne allen Murren gehen, damit Er in allen seinen Thuen und lassen des Jenigen Seegen, und Heyls Sich theilhaftig mache, den Gott der Allmächtige denen Jenigen versprochen, so ihn förchten und anrufen, da er in Gegentheil alls Unglück, und Unstern zu besorgen, und zu gewarten hat, Er solle sich nach diesen eines ehrlichen und redlichen, auch aufrichtigen Lebens Wandel befleißen; nicht Gotts-lästern, fluchen, schnorren, und alle liederliche Gesellschaft [...] meyde; darbey solle er frisch, freudig, munter, behertzt, unverdroßen, geduldig, willig gehorsam, friedlig, und einig sein, sich nicht allein miteinand wohl vertragen, sondern sich auch unter einander brüderlich lieben, und Einer dem andern keine Spitz-Nahmen oder Stichreden geben, noch von etwas (so vormals vorbey gegangen wäre) einig Vorwurf thuen [...]" (S. 51).

Die eine Falttafel zeigt die "völlige Chargierung" des Regiments, die andere die "würcklich auffgeschlagenen Laager" des Regiments.

Stellenweise gering fleckig, der Einband beschabt.

Art.-Nr.: BN#49310 Schlagwörter: , , ,