[Wiener Staatsoper]. Stammbuch mit 49 Eintragungen von Künstlern (an) der Wiener Staatsoper.

[Wien], 1946 und 1947.

60 Bll. Perkalinband der Zeit. 8vo.

 850,00

Hübsches Stammbuch aus den ersten Jahren nach der Wiedereröffnung der Wiener Staatsoper im Mai 1945. Unter den von der Stammbuchhalterin namens Ruth namentlich bezeichneten und datierten Aufführungen finden sich Eintragungen von Alfred Jerger (als Bartolo) im "Barbier von Sevilla" (6. XI. 1946), Anni Konetzni (als Brünhilde) und Hans Hotter (als Wotan) in der Premiere einer Neueinstudierung der "Walküre" im Theater an der Wien (2. XII. 1946), Alfred Jerger (als Doktor Bartolo) und Tomislav Neralic (als Basilio) im "Barbier von Sevilla" (6. XI. 1946), Ljuba Welitsch (in der Titelrolle) in der Premiere einer Neueinstudierung der "Aida" im Theater an der Wien (23. XII. 1946), Alfred Jerger (als Doktor Bartolo), Herbert Alsen (als Basilio), Elisabeth Schwarzkopf (als Rosina), Anton Dermota (als Graf Almaviva) und Alfred Poell in einer weiteren Aufführung des "Barbier" (31. XII. 1946), Mirto Picchi (als Don José) und Emmy Funk (als Frasquita) in "Carmen" (1. I. 1947), Mirto Picchi (als Radames), Elisabeth Höngen (als Amneris) und Kristina Eftimiadis (in der Titelrolle) in "Aida" (13. I. 1947), Maria Cebotari (als Gräfin Almaviva) und Sena Jurinac (als Cherubino) in "Die Hochzeit des Figaro" (17. I. 1947), Anton Dermota (als Don Ottavio), Emmy Loose (als Zerlina) und Paul Schöffler (in der Titelrolle) in "Don Giovanni" (22. I. 1947).

26 weitere, meist undatierte (und tls. wiederholte) Eintragungen stammen von u. a. Maria Cebotari, Anton Dermota, Elisabeth Höngen, Hilde Konetzni, Hugo Meyer-Welfing, Rudolf Moralt, Marko Rothmüller, Elisabeth Rutgers, Paul Schöffler, Elisabeth Schwarzkopf, Irmgard Seefried, Giuseppe Taddei, Ljuba Welitsch und Hilde Zadek.

Abgerundet wird das hübsche Souvenir aus jener Zeit durch die Einträge der Dirigenten Otto Ackermann (Dez. 1947), Josef Krips (12. II. 1947) und Wilhelm Furtwängler (undat.).

Art.-Nr.: BN#49827 Schlagwort: