[Qur'an]. Boysen, Friedrich Eberhard (Hg.). Der Koran, oder das Gesetz für die Moslemer, durch Muhammed den Sohn Abdall. Nebst einigen feyerlichen koranischen Gebeten, unmittelbar aus dem Arabischen übersetzt, mit Anmerkungen und einigen Denkwürdigkeiten aus der Geschichte des Propheten und seiner Reformation [...]. Zweyte verbesserte Ausgabe.

Halle, J. J. Gebauers Wittwe & Johann Jakob Gebauer, 1775.

42 (recte: 40), 678 SS. Mit gest. Frontispiz. Interimsbroschur der Zeit. 8vo.

 1.500,00

Zweite Ausgabe der erstmals 1773 erschienen deutschen Koranübersetzung Boysens. Die zweite deutsche Übersetzung nach dem Urtext; die erste hatte Megerlin 1772 herausgebracht. Boysens Übersetzung gilt als philologisch zuverlässiger und flüssiger als Megerlins, lässt allerdings die Sprucheinteilung der Suren vermissen, was die Benutzung der Übersetzung zum Studium des Originales erschwerte. Boysens Übersetzung wurde in korrigierter Fassung nochmals 1828 durch S. F. G. Wahl ediert.

Paginierung der Vorstücke nach NUC korrekt, S. 15f. in der Paginierung der Vorstücke übersprungen. Einband fleckig und angestaubt; Rücken fachmännisch erneuert. Etwas gebräunt und stockfleckig, gegen Ende auch wasserrandig. Frontispiz verso mit Stempel des apostolischen Vikariats Oslo, auf dem Titel hs. Vermerk "Kath. Bibliothek". Unbeschnittenes, teils unaufgeschnittenes Exemplar.

Zenker I, 1400. Schnurrer, S. 431. Graesse IV, 44. Woolworth 285. VD 18, 90017838. Nicht bei Enay.

Art.-Nr.: BN#49987 Schlagwörter: ,