Pfefferkorn, Johannes. Ich bin ein buchlin. der Juden veindt ist mein name[n]. Yr schalckheit sag ich un[d] wil mich des nit schame[n].

(Köln, [Johann Landen], 3. I. 1509).

(12) Bll. Mit Titelholzschnitt innerhalb dreier Zierleisten. Moderner Halbpergamentband über Marmordeckeln. 4to.

Auf Anfrage

Einer von vier gleich datierten Drucken, vermutlich der Erstdruck. VD 16 nennt drei weitere bei Erhard Oeglin in Augsburg. Seit 1507 hatte Pfefferkorn in mehreren Schmähschriften gegen die Juden den Angriff auf deren Schriften vorbereitet. Was als die Initiative eines unbekannten und ungebildeten getauften Juden begann, wuchs sich rasch zu einer großen Affäre aus, die vor allem mit Reuchlin ausgetragen wurde und die Gemüter der Gelehrtenwelt des frühen 16. Jahrhunderts erregte.

Titel mit zeitgenöss. hs. Besitzvermerk des Prämonstratenserstifts Steingaden in Bayern und Bl. b2v verso mit zeitgenöss. Randglosse. Selten: über VD 16 nur drei Nachweise; das Münchner Exemplar inkomplett.

VD 16, P 2315. Grebe 4.2. Panzer DA I, 303f., 639. Weller 506. Nicht bei Adams u. Proctor/Isaac, nicht im STC (+ Suppl.).

Art.-Nr.: BN#50497