Joseph II., röm.-dt. Kaiser (1741-1790). Schreiben mit eigenh. U.

Wien, 3. III. 1771.

2 SS. auf Doppelblatt. Folio.

 800,00

An einen namentlich nicht genannten "lieben Vetter und Churfürst" über die Verlegung eines "bey Neun-Hundert Mann und Pferdt starken" Kavallerieregimentes aus den Niederlanden "in unsere königl. böhmisch- und oesterreichisch. Erblande", weswegen er ersuche, das Regiment "Euer Liebden Lande unumgänglich [...] passiren" zu lassen: "So ersuchen Wir dieselbe Freund-Vetter und gnädiglich, Sie wollen derley Veranstaltung zu treffen belieben, damit demselben aller Orten der freye ungehinderte Durchzug verstattet werde [...]".

Mit je einer weiteren Unterschrift von Reichsvizekanzler Rudolph Joseph Graf von Colloredo-Waldsee und Reichsreferendar Franz Georg Frh. von Leykam.

Art.-Nr.: BN#50642 Schlagwörter: , , ,