Die erste Gesangschule der Musikgeschichte: aus dem Besitz eines der führenden deutschen Gesangslehrer der Jahrhundertwende

Tosi, Pier Francesco. Anleitung zur Singkunst.

Berlin, 1757.

XVI, 239, (1) SS. Mit zahlreichen Notenbeispielen im Text. Marmorierter Pappband der Zeit mit hs. Rückenschildchen. 4to.

 1.800,00

Erste und "einzige deutsche Ausgabe des grundlegenden Werks, sehr selten" (Wolffheim). Die zuerst 1723 in Bologna erschienenen "Opinioni de’ cantori antichi, e moderni o sieno osservazioni sopra il canto figurato" des Sopransängers P. F. Tosi (1653-1732) werden von der Musikliteratur als die erste wirkliche Gesangschule gewertet und wurden aufgrund ihrer Praxisnähe und ihres Erfolgs in mehrere Sprachen übersetzt. Die deutsche Ausgabe besorgte der Thüringer Komponist Johann Friedrich Agricola (1720-74).

Einband an Ecken und Kanten berieben und bestoßen. Einige Bleistiftanstreichungen im Rand; gegen Ende etwas fleckig. Titel stärker gebräunt mit verblassten Spuren alter Stempelung, verso aufgezogen hs. Provenienznotiz: "Gekauft aus dem Nachlass des Kammersängers Nicolaus Rothmühl in Berlin, Joachimsthaler Str. 37, im Jahre 1926. Jetzt Eigentum von Béla Fenyocs"; am vorderen Vorsatz dessen hs. Besitzvermerk in weichem Bleistift. Der Operntenor Nikolaus Rothmühl (eigtl. Nachmann, 1857-1926), "der auch eine große Karriere im Konzertsaal hatte, wurde später Direktor des Stern'schen Konservatoriums in Berlin; er galt als einer der führenden Gesangspädagogen seiner Generation" (Kutsch/Riemens, Großes Sängerlexikon IV, 4032).

Hirsch I, 212. MGG XIII, 582. Slg. Wolffheim I, 1074.

Art.-Nr.: BN#51860 Schlagwort: