Household Recipes for German Women

[Arzneibuch für Frauen]. Nuzlich und dem Frauen Zimmer sehr dienliche Hauß-Apotheck. Beschrieben im Jahr 1775.

[Germany], 1775.

Deutsche Handschrift auf Papier. 24 SS. Papierumschlag der Zeit mit handschriftlichem Deckeltitel. 4to (ca. 22 x 17 cm).

 1.250,00

Sehr sauber geschriebenes Büchlein mit Rezepten für Frauenleiden, am Ende aber auch mit Ratschlägen für die Hauswirtschaft (z. B. Silberputzen).

Beginnt: "Stärckung des Kinds in Mutterleib. Läutere ungefehr 4 Löffel voll Honig in einem kleinen Gläßlein (voll Rosenwasser; schäle einen Vierling Mandl, und schneide sie länglicht, lasse sie so lange als weiche Eyer in den geläuterten Honig aufsieden, und esse täglich zweymahl davon. Es stärcket das Kind, und ist von einer fürnehmen Stands-Persohn bewährt erfunden worden. oder: Nehme blau Eisenkraut-Waßer und Rinder-Balsam, eines so viel als das ander, menge es unter einander, und nehme Morgens und Abends zwey Löffel voll davon ein. Es ist auch nicht ohne, wenn man den Nabel äußerlich mit Rinder-Balsam schmieret [...] Wider das Herz-Geblüt. Nehme 3. Löffel voll gestoßenen Camin-Rues, 3 Messerspize voll Mastix, und eine ganze zerstoßene Muscatennuß, lasse alles in gutem Wein-Essig so lange als harte Eyer sieden, thue es in drey zerschiedene Säcklein, und lege auf jede Pulz eines, und das dritte auf das Herz. ... Ein Nachgeburt zu befördern. Nehme den dritten Theil eines Quintleins Holwurz, 1 Loth Küchern-Erbis, braunen Galgant und Muscatenblüth, jedes so viel man zwischen zwey Finger fassen kann, und lasse es in Hüner-Brühe sieden, lege ein Stücklein Butter darein, und trincke von dieser Brühe. Es hat schon offt erwünschte Würckung gethan".

Ein loses Blatt mit Ergänzungen zwischenliegend. Umschlag etwas fleckig. Gut erhalten, flüssig lesbar.

Art.-Nr.: BN#54435 Schlagwörter: , , ,