Krain, Willibald, Maler und Zeichner (1886-1945). Eigenhändige Sentenz mit U.

O. O. u. D.

1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Umrahmung und gedr. Fußzeilen "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'", aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 450,00

"Wenn gewissen Leuten immer mehr auf die Finger geklopft wird, dann kann Deutschland doch noch eine - Republik werden! [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928). Die Sentenz bei der Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben.

Der Breslauer Zeitungsillustrator Krain erhielt 1933 Berufsverbot; dieses wurde später aufgehoben, und er veröffentlichte gegen Ende des 2. Weltkrieges antisemitische Karikaturen. Schließlich erlag er einer Schussverletzung, die er sich während der Gefangennahme durch die Rote Armee zugezogen hatte.

Koslowsky 125.

Art.-Nr.: BN#55379 Schlagwort: