Kretzer, Max, Schriftsteller (1854-1941). Eigenhändige Sentenz mit U., eh. ausgefülltem Formularteil und eh. Namenszug.

Charlottenburg, o. D.

1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Umrahmung, gedr. Fußzeilen "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" und gedr. Formular für biograph. Daten, aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 350,00

"Die gute Ernährung eines Volkes ist das beste Bollwerk gegen seine Unzufriedenheit. Und deshalb sollte Deutschlands Zukunftsbegriff immer unter dem Wahlspruch segeln: 'Hier wird gesunde Wirtschaftspolitik gemacht' [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928).

"Kretzers eigentliche - historische - Bedeutung liegt in seinen Anfängen: Er ist der erste naturalistische Romancier deutscher Sprache (sein Einfluß auf den jungen Gerhart Hauptmann ist belegt; Albert Soergel läßt den deutschen Naturalismus mit Kretzers erstem Roman - 1880 - beginnen)" (NDB XIII, 17f.).

Koslowsky 113.

Art.-Nr.: BN#55386 Schlagwort: