Meckauer, Walter, Schriftsteller (1889-1966). Eigenhändige Sentenz mit U., eh. ausgefülltem Formularteil und eh. Namenszug und eh. Sentenz mit U.

Berlin, o. D.

2 SS. auf 2 Bll. Folio (223:282 mm). Albumbll. mit gedruckter Umrahmung (davon eines mit gedr. Fußzeilen "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" und gedr. Formular für biograph. Daten, eines mit montiertem Schildchen "Beitrag zum [...]"). Jedes Blatt aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 350,00

"Die Epigonen machten stets den Geist zum Handlanger der Macht. Aber: 'Macht allein bezwingt nicht, sie muß der Handlanger des Geistes sein, nur dann ist sie von Dauer'. Das ist aller Staatsgründer gutes Prinzip! [...]". Die zweite Sentenz von ähnlichem, etwas abgewandeltem Inhalt.

Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928). Die erstgenannte Sentenz bei Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben.

Walter Meckauer war von 1918 bis 1922 Leiter der schlesischen Ullstein-Redaktion, danach Dramaturg an mehreren deutschen Bühnen.

Koslowsky 115.

Art.-Nr.: BN#55446 Schlagwort: