Meid, Hans, Maler und Graphiker (1883-1957). Eigenhändige Sentenz mit U., eh. ausgefülltem Formularteil und eh. Namenszug.

Berlin-Steglitz, o. D.

1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Umrahmung, gedr. Fußzeilen "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" und gedr. Formular für biograph. Daten, aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 350,00

"Etwas mehr Selbstbewusstsein ohne das 'Uns kann Keiner!' Etwas weniger Fassade machen, dafür solideres Fundament. Fürs Leben u. für die Kunst. Am Talent fehlt es nicht [...]".

Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928). Die Sentenz bei Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben.

Hans Meid wurde 1927 zum ordentlichen Mitglied der Preußischen Akademie der Künste gewählt und leitete dort ab 1934 auch ein Meisteratelier für Grafik.

Mit feinen Einschnitten im Formularteil.

Koslowsky 218.

Art.-Nr.: BN#55448 Schlagwort: