Miller, Ferdinand Frh. von, Bildhauer und Erzgießer (1842-1929). 2 eigenhändige Sentenzen mit U., eine mit ausgefülltem Formularteil und Namenszug.

München, Dezember 1927.

2 SS. auf 2 Bll. Folio (223:282 mm). Albumbll. mit gedruckter Umrahmung und gedr. Fußzeilen "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" (eines davon mit gedr. Formular für biograph. Daten). Jedes Blatt (davon eines kopfüber) aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 450,00

"Unsere Zeit ist die in der entschieden werden soll, zwischen Genießen und Entsagen! [...]". Die unveröffentlichte Sentenz lautet: "Die Kunst war zu allen Zeiten, wie bei allen Völkern der Ausdruck des Niederganges oder des Aufstieges der Nation [...]" (5. VII. 1928).

Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928). Die erstgenannte Sentenz bei Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben.

Mit kleiner montierter biograph. Notiz.

Koslowsky 31.

Art.-Nr.: BN#55462 Schlagwort: