Röder, Adam, Politiker und Schriftsteller (1858-1937). Eigenhändige Sentenz mit U., eh. ausgefülltem Formularteil und eh. Namenszug.

Karlsruhe, o. D.

1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Bordüre, gedr. Fußzeile "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" und gedr. Formular für biograph. Daten, aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 350,00

"Deutschlands Zukunft wird gesichert sein, wenn es seinen Intellektuellen und dem ethisch eingestellten Teil des Volks gelingt, die Chauvinisten, Revanche- u. Machtpolitiker innerlich zu überwinden u. politisch-äußerlich matt zu setzen -, wenn es die christliche Idee der Gleichberechtigung Aller - die der Idee des eingeborenen Ethos kongruent ist - zu verwirklichen vermag -, wenn es gelingt, das Nationaleinkommen möglichst gleichmäßig zu vertheilen [...]".

Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928). Die Sentenz bei der Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben.

Koslowsky 380.

Art.-Nr.: BN#55553 Schlagwörter: ,