Bröger, Karl, Schriftsteller (1886-1944). Eigenhändige Sentenz mit U., eh. ausgefülltem Formularteil und eh. Namenszug.

Nürnberg, o. D.

1 S. Folio (223:282 mm). Albumblatt mit gedruckter Bordüre, gedr. Fußzeile "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" und gedr. Formular für biograph. Daten, aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 350,00

Ein Gedicht zu 18 Zeilen in freien Versen: "Ich schaue dein Antlitz, / Volk im Kommen, / und grüße dich, / Deutsches Gesicht von morgen: / Mutig und frei die Stirn, / schlicht und verständig das Wort, / treu in Taten! [...]". Geschrieben als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928).

Der "Arbeiterdichter" Karl Bröger engagierte sich in der Jugendbewegung und lehrte in den 1920er Jahren als Dozent für Literatur an der Volkshochschule Nürnberg.

Koslowsky 130.

Art.-Nr.: BN#55806 Schlagwort: