Gumppenberg, Hanns Frh. von, Schriftsteller (1868-1928). Eigenhändige Sentenz mit U., mit hs. ausgefülltem Formularteil und hs. Namenszug.

München, 1914.

½ S. Folio (223:282 mm). Die Sentenz und die U. als separate Ausschnitte auf das Albumblatt montiert. Mit gedruckter Bordüre, gedr. Fußzeile "Beitrag zum Selbstschriftenalbum 'Deutschlands Zukunft'" und gedr. Formular für biograph. Daten, aufgezogen auf einen Bogen Pergamentpapier (ca. 330:344 mm).

 350,00

In Gedichtform mit drei Strophen zu je vier Zeilen, im Taumel der allgemeinen Kriegseuphorie vor Beginn des Ersten Weltkriegs: "Deutsch Eichenlaub am Helme / Marschiert sichs doppelt gut / Gegen die Räuber und Schelme, die falsche Lügenbrut! / Es folgt uns in die Weite / Ein Stück vom deutschen Wald - / das gibt ein treu Geleite / Bis hin, wo's blitzt und knallt! [...]". Manuskriptfragment, eingesandt als Beitrag für die von Friedrich Koslowsky im Berliner Eigenbrödler-Verlag herausgegebene Faksimile-Anthologie "Deutschlands Köpfe der Gegenwart über Deutschlands Zukunft" (1928). Bei Veröffentlichung in Druckschrift wiedergegeben.

Hanns von Gumppenberg verstarb kurz vor Erscheinen der Anthologie.

Papierbedingt teilweise leicht gebräunt und mit leichter Rostspur einer Büroklammer.

Koslowsky 189.

Art.-Nr.: BN#55975 Schlagwort: