Jacoby, Johann, Arzt und Radikaldemokrat (1805-1877). Eigenh. Visitenkarte.

Königsberg, 10. XII. 1875.

1 S. Kleines Visitenkartenformat.

 220,00

An den Philosophieprofessor und Demokraten Christian Kapp (1798-1874) mit Bitte um Vermittlung für den späteren Bankier und Direktor der Berliner Handelsgesellschaft Martin Borchardt (1848-1908): "Lieber Kapp! Durch Überbringer dieser Zeilen, H. Martin Borchardt aus Königsberg, sende ich Ihnen einen freundlichen Gruß u. bitte Sie zugleich, demselben bei seinem Unternehmen, in Amerika eine Stelle zu suchen, behülflich zu sein [...]".

Der demokratische Republikaner und Spinozist Jacoby ist auch als Vorkämpfer jüdischer Gleichberechtigung in Preußen in Erinnerung. "Anfang 1841 erschien anonym eine ebenso mut- wie maßvolle Schrift 'Vier Fragen, beantwortet von einem Ostpreußen', in der Jacoby sich für eine konstitutionelle Monarchie aussprach und eine allgemeine Volksvertretung gemäß der Verordnung vom 22.5.1815 forderte. Er rief die Ständevertretung auf, als erwiesenes Recht in Anspruch zu nehmen, was sie als Gunst erbeten hatte. Jacoby selbst übersandte die 'Vier Fragen' dem König und bekannte sich als Verfasser. Die Schrift, ein Meisterstück deutscher Publizistik, machte Jacoby schlagartig zu einem berühmten Mann" (NDB X, 254f.).

Die Ränder etwas angestaubt und gebräunt, leicht braunfleckig.

Art.-Nr.: BN#59060 Schlagwörter: , ,