Kahrer, Max, Maler (1878-1937). 2 eigenh. Briefe mit U.

Klosterneuburg, 1916.

Zusammen 3 SS. auf Doppelblättern. 8vo. Mit einem eh. adr. Kuvert.

 100,00

“Ich weiss nicht, ob Ihnen meine Leistungen bekannt sind, und erlaube mir daher anzuführen, dass ich früher als Mitglied des Hagenbundes daselbst und nach meinem Austritt in der Secession immer ausgestellt habe. Mein Genre ist Portrait und Landschaft. Seit Kriegsausbruch giebts [!] für mich leider keine Ausstellungsmöglichkeit, da ich nirgends Mitglied bin. War auch immer an den Ausstellungen im Stifte Klosterneuburg betheiligt [...]” (Br. v. 24. IV. 1916).

Max Kahrer studierte u. a. bei Franz Rumpler an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Nach Ende seiner Mitgliedschaft im Hagenbund war er Gründer und erster Vorstand der Klosterneuburger Künstlervereinigung. Vgl. Thieme/B. XIX, 438.

In altem Sammlungsumschlag.

Art.-Nr.: BN#6399 Schlagwort: