Ferstel, Max Frh. von, Architekt (1859-1936). Gedr. Visitkarte mit 2 eigenh. Zeilen und Datum.

Wien, 2. I. 1929.

1½ SS. Mit eh. adr. Kuvert.

 35,00

Dankt dem Zivilarchitekten und Fachschriftsteller Jaro Karl Merinsky (geb. 1895) für ihm übersandte Glückwünsche.

Max Frh. v. Ferstel, Sohn des Architekten Heinrich Frh. v. Ferstel, übernahm 1883 das Atelier seines Vaters und erhielt 1892 an der TH Wien einen Lehrauftrag für mittelalterliche Baukunst. Später a.o.Prof., o.Prof. Rektor der Hochschule, erbaute Ferstel Kirchen, Kapellen, Rathäuser, Villen und Wirtschaftsgebäude in verschiedenen Orten Österreich-Ungarns. 1921 wurde er zum Hofrat, 1923 zum Ehrenmitglied der Wiener Akademie der bildenden Künste ernannt. Vgl. Czeike II, 285.

Art.-Nr.: BN#7168 Schlagwort: