[SOLD]

This item has sold. We are always interested in acquiring another copy or any item of comparable quality.

Inquire

Das Widmungsexemplar für den Zaren

Aldini, Giovanni. Essai théoretique et expérimental sur le galvanisme, avec une série d'expériences.

Paris, Fournier Fils, 1804.

2 Teile in 1 Bd. 1. w. Bl., (6), X, 196 SS. 197-398 SS., l. w. Bl. Mit 10 mehrf. gefalt. gest. kolorierten Tafeln. Roter langgenarbter Maroquinband der Zeit mit reicher Vergoldung. Die Decken mit Rahmen von Fileten und zwei Rollen, Rücken durch doppelte Fileten in sechs Felder geteilt, diese alternierend mit Wellenband und Punktrolle bzw. Blumenstern gefüllt, im zweiten Feld der goldgeprägte Rückentitel. Aufwendige Steh- und Innenkantenvergoldung aus Fileten und drei Rollen (Blüten und Palmetten). Hellblaue Seidenmoirée-Innenspiegel und Vorsätze sowie dreiseitiger Goldschnitt. Vorderdeckel mit goldgepr. Widmung des Autors an Zar Alexander: "Alexandro. I / Inclyto Russiarum / Imperatori / Auctoris obsequium". Gr.-4to.

Dedikationsexemplar des Autors in einem zeitgenössischen Widmungseinband für Zar Alexander I. Pawlowitch (1777-1825), Kaiser von Rußland. Der Text auf Velin gedruckt, die Illustrationen im prachtvollen Handkolorit der Zeit.

Erste Ausgabe des Hauptwerks des Grafen Giovanni Aldini (1762-1834), Professor der Physik und Naturgeschichte zu Bologna. Gleichzeit mit der vorliegenden Vorzugsausgabe in Großquart erschien auch eine verkleinerte Ausgabe in Oktav. Die Tafeln kommen allerdings in beiden Varianten sonst immer nur unkoloriert vor, ein Exemplar mit kolorierten Tafeln auf Auktionen der letzten Jahrzehnte nicht nachweisbar.

Aldini machte sich verdient um die Verbreitung der Entdeckungen von Alessandro Graf Volta und Luigi Galvani (Aldinis Onkel), "the most significant single event in the history of the development of electricity" (DSB). Der Physiker schrieb auf Italienisch, Französisch und Englisch über tierische Elektrizität und die galvanische Säule. "His best-known work, 'Essai théorique [...]' (1804), [...] appeared in two volumes and also, in the same year, as a single quarto volume dedicated to Napoleon [...] While Galvani [...] remained silent during the growing controversy over the true nature of his animal electricity, the effervescent Aldini became his uncle's champion - so much so that Volta addressed his arguments to Aldini instead of Galvani [vgl. PMM 240] [...] Some of [Aldini's] more dramatic experiments involved motion in the anatomical members of a just-executed murderer and induced muscular contraction in dissected parts of sheep, oxen, and chickens" (Bern Dibner, in DSB). Die Tafeln zeigen ebensolche Experimente mit an Elektroden angeschlossenen Ochsenköpfen, menschlichen Leichnamen mit freigelegten Hirnen, Froschschenkeln, sezierten Hunden etc., außerdem eine Hafenansicht. "The effects of the electric current on the animal system; the velocity of electricity through water; electrical fishes; conductivity of flames [...] Romognosi of Trent deflects an insulated compass-needle by the electrostatic effect of one pole of a voltaic pile" (Wheeler Gift). "The work also contains the first description of Mojon of Geneva in magnetising steel needles by inserting them in a voltaic circuit" (Honeyman).

Russisches Holzschnittexlibris des 20. Jhdt.s im hinteren Innendeckel. Der Text teils etwas stockfleckig, sonst tadellos.

DSB I, 107f. Ronalds 7. Poggendorff I, 27. Honeyman I, 64. Fulton & Cushing 27. Vgl. Wheeler Gift 660.