Bender, Paul, Sänger (1875-1947). Portraitpostkarte mit eigenh. U.

O. O., 24. III. 1919.

1 S. 8vo.

 30.00

An Josef Wesely.

Brustbild im Profil.

Paul Bender nahm Gesangsunterricht bei Luise Ress und Baptist Hoffmann, debütierte 1900 debütierte am Opernhaus von Breslau, blieb bis 1903 im Ensemble und ging dann als erster Bassist für die nächsten 30 Jahre an die Münchner Hofoper. "Dort gab er über 2000 Vorstellungen, sang verschiedene Uraufführungen, u. a. 1906 'Die vier Grobiane' von Ermanno Wolf-Ferrari und 1939 'Der Mond' von Carl Orff" (DBE). Auf Gastspielreisen in aller Welt sowie bei den Bayreuther und Salzburger Festspielen große Erfolge feiernd, wurde Bender neben seiner Bühnenkarriere als Konzert- und Liedersänger, besonders als Balladeninterpret bekannt. Als Gesangspädagoge unterrichtete er u. a. Josef Greindl und Hans Hopf.

Aus dem Verlag Hermann Leiser, Berlin, Nr. 8429.

Stock Code: BN#19295 Tag: