[Breviarium Benedictinum]. Breviarium monasticum Pauli V. ac Urbani VIII. summorum pontificum auctoritate recognitum, pro omnibus sub regula SS. P. Benedicti militantibus; cum novissimis Sanctorum officiis a S. R. congregatione hactenus approbatis. Pars vernalis (-aestivalis).

Kloster Einsiedeln, Adam Rupert Schedler, 1718.

2 Bde. (32), 669, (1), CCLXXXVIII, 72, (18) SS. (32), 585, (1), CCXL, 72, (4) SS. Durchgehend in rot und schwarz gedruckt. Mit 2 gest. Druckermarken an den Titeln und zus. 6 teils wdh. ganzs. Textkupfern und 2 gest. Tafeln (Philip Jakob Leidenhoffer sc.). Schwarze Lederbände der Zeit mit goldgepr. Deckelmonogrammierung "ASAC" (recto) sowie -datierung "1720" (verso). Goldgepr. Rückentitel "P.V." bzw. "P.Ae.". Dreiseitiger Goldschnitt. Marmorspiegel. Gr.-8vo.

 350.00

Schönes Schweizer Benediktinerbrevier (Frühlings- und Sommerteil) aus der 1664 gegründeten Klosterdruckerei Einsiedeln. Bis 1798 gingen über tausend Titel aus dieser Mönchsoffizin hervor. Exemplar aus der Stiftsbibliothek Kremsmünster, gebunden für Alexander Strasser (1656-1731), "einen der bedeutendsten Äbte des Stiftes" (Wurzbach XXXIX, 276). Der strenge, aber baufreudige Abt hinterließ seinem Kloster große Schätze und Geldsummen: "Glückliche Speculationen hatten ihn in die Lage gesetzt, für sein Stift in so opulenter Weise vorzusorgen; das gemeine Volk suchte die Ursache in unreinen Quellen, da es ihn für einen Adepten hielt und die wunderlichsten Gerüchte über ihn in Umlauf brachte" (ebd.). Einige kleine Eckknicke; im ganzen gutes, sauberes Exemplar.

Bohatta 1179.

Stock Code: BN#21977 Tag: