Rheinhardt, Emil Alphons , Lyriker, Erzähler und Übersetzer (1889-1945). Portraitphotographie mit eigenh. Widmung verso.

Le Lavandou, Villa Les Palmiers,, 1930.

111:84 mm.

 500.00

Mit eigenhändiger Widmung auf der Rückseite: "à Mademoiselle de Baucalis de son très devoué EARheinhardt Le Lavandou automne 1930".

Emil Alphons Rheinhardt lebte seit 1928 in Le Lavandou, einer Ortschaft zwischen Nizza und Marseille; im April 1943 wurde er von der Gestapo verhaftet und am 25. Februar 1945 ist er im KZ Dachau gestorben.

Vgl. Martin Krist, "Wir sterben alle unseren eigenen Tod!" E. A. Rheinhardt (1889-1945), in: E. A. Rheinhardt, Tagebuch aus den Jahren 1943/44, Wien, 2003, SS. 147-166. Erich Hackl, Verlorene Welt tut weh, in: Die Presse/Spectrum, 10. Mai 2003, S. VIII. Koller/Withalm, Die Vertreibung des Geistigen aus Österreich, S. 54. Raabe, Autoren und Bücher, S. 391, Nr. 246.

Stock Code: BN#29273 Tags: ,