Schadow, Johann Gottfried, Bildhauer (1764-1850). Eigenh. Brief mit U.

Berlin, 9. X. 1848.

1 S. auf Doppelblatt. Gr.-8vo. Mit eh. Adresse (Faltbrief).

 950.00

An Professor Preuß (Johann David Erdmann Preuß?) über ein Manuskript und eine Übersetzung: "[...] Die Stellen aus der Litteratur [...] hab ich übersetzt. Gestern war ich bei meinem Schwager Karsten der meinen Text durchging u. seine Correcuren einschob. Wir wurden darüber einig: Ihnen mein Manuscript zu geben [...]".

Sechsundzwanzigjährig an der Spitze der Berliner Künstlerschaft stehend und den Grundstein zur Berliner Bildhauerschule des Klassizismus legend, schuf der mit Canova befreundete und von König Friedrich Wilhelm II. nachdrücklich geförderte Künstler in seiner langen Laufbahn ungezählte Standbilder, Bildnisbüsten und Grabdenkmäler. Seit 1815 Direktor der Berliner Kunstakademie, erhielt er im selben Jahr den Auftrag für das in Bronze gegossene Denkmal Gebhard Leberecht Blüchers in Rostock, bei dem ihn u.a. Goethe beriet.

Stock Code: BN#29968 Tag: