Hernried, Robert, Komponist (1883-1951). Eigenh. Brief mit U.

Graz, 28. V. 1912.

3 SS. auf gefalt. Doppelblatt. 8vo.

 180.00

An den Musikkritiker und Librettisten Richard Batka (1868-1922): "Zeitgleich mit ihrem lieben Brief, für den ich freundlichst danke, erhielt ich von dem Inhaber des 'Jungdeutschen Verlages' in Berlin, Kurt Fliegel, der sich für mich interessiert und meine erste Oper nur wegen des Librettos nicht verlegt hat, ein Schreiben, in dem er mir dringend von dem Stoff abrät. Gjelderup habe schon einen 'Frithjof' gemacht, desgleichen Geisler, Heim-Zöllner, alle ohne Erfolg [...]". Hernried, ein enger Freund Furtwänglers, verfaßte mehrere musikwissenschaftliche Werke (u.a. "Allgemeine Musiklehre", 1933) und mehr als 300 Beiträge in einschlägigen Fachzeitschriften. Er komponierte neben zwei Opern auch Chor- und Orchesterstücke sowie eine Vielzahl von Werken für Blas- und Streichinstrumente. "Hernried's music is well written in a solidly tonal idiom which he himself characterized as 'progressive Romantic'" (New Grove VIII, 513f.).

Stock Code: BN#34611 Tag: